Zähneputzen mit Zahnputztabletten

Zähne putzen - Zahnputztabletten statt Zahnpasta 

Hast du dir schon einmal mit Zahnputztabletten die Zähne geputzt? Oder brauchst du noch mehr Informationen, warum du über den Tubenrand blicken solltest? Falls ja, bist du hier genau richtig! 

Was Tabs von herkömmlicher Zahnpasta unterscheidet und welche Vorteile sie für deine Mundhygiene bringen, erfährst du in diesem Beitrag. Davor kannst du kurz in die Entstehungsgeschichte der Denttabs, den Pionieren und Originalen unter den Zahnputztabletten, eintauchen. 

Ein Zahnpflegemittel ohne Wasser und trotzdem so wirksam wie eine Zahnpasta? 

Geht das? Wie viele großartige Entdeckungen und Erfindungen beruht auch die Entstehungsgeschichte der Denttabs Zahnputztabs auf einer Verkettung verschiedener Umstände. 

Die Denttabs-Story geht so: 

Ein Zahnarzt sollte 1998 in seiner Promotionsarbeit herausfinden, ob man ein Zahnpflegemittel ohne Wasser herstellen kann, das gleich gut reinigt wie eine normale Zahnpasta. Der zukünftige Unternehmensgründer von Denttabs, Axel Kaiser, hörte davon und nahm sich der Sache an, in dem er die Doktorarbeit in praktischer Hinsicht tatkräftig unterstützte. End of Story! Fast. Denn heraus kam zwar ein Granulat, das in seiner Pflegewirkung einer klassischen Zahnpasta um nichts nachstand. Trotzdem brauchte es noch weitere fünf Jahre Entwicklungsarbeit, bis die ersten Denttabs zum Zähne putzen 2003 in den Handel kamen. Die offizielle Gründung der „Denttabs innovative Zahnpflegegesellschaft mbH“ erfolgte im Jahr 2009. Seit 2019 sind die Denttabs Zahnputztabs außerdem in einer umweltschonenden plastikfreien Verpackung erhältlich. 

Was unterscheidet Zahnputztabletten von Zahnpasta? 

Der wichtigste Unterschied gleich vorweg: Tabs zum Zähne putzen kommen mit einem Minimum an Inhaltsstoffen aus. Eine konventionelle Zahnpasta enthält nicht nur mitunter deutlich mehr, sondern auch solche, die als durchaus bedenkliche Chemikalien gelten – auch wenn sie in geringer Dosierung für den Körper zunächst als ungefährlich angesehen werden. 

Konventionelle Zahnpasta enthält bis zu 50 % Wasser 

Dementsprechend viele Konservierungsstoffe stecken in einer Tube Zahnpasta. Damit wird unter anderem die Bildung von Schimmel etc. verhindert. Die Denttabs Zahnputztabletten hingegen bestehen aus 0 % Wasser und zu rund 70 %  aus kleinen, fein gemahlenen Zellulosefasern. Diese sorgen dafür, dass die Zähne beim Putzen nicht nur gesäubert, sondern auch zahnschonend poliert werden. 

Was die Denttabs Zahnputztabletten im Gegensatz zu Zahnpasta NICHT enthalten: 

  • Konservierungsstoffe 
  • Parabene
  • Aluminium 
  • Bleichmittel und künstliche Farbstoffe 
  • bedenkliche Tenside zur Schaumerzeugung 
  • erdölbasierende Polyethylenglykole (PEGs)  
  • Titandioxid 

Da Denttabs ohne Wasser hergestellt werden, ist der Einsatz der oben aufgelisteten Zusatzstoffe gar nicht notwendig, denn sie stellen im Rahmen der Zahngesundheit keine Vorteile dar. Auch ist schon die Herstellung von PEGs, Parabenen & Co als nicht besonders umwelt- und ressourcenschonend bekannt. 

Kein Schaum vorm Mund? Die Denttabs Kautabletten enthalten nur wenig Tenside, weil: 

Der Schaum, der beim Zähneputzen mit Zahnpasta durch den Einsatz von zumeist aggressiven Tensiden entsteht, sorgt nicht wie vielfach angenommen für eine bessere Reinigungswirkung oder Mundhygiene. Vielmehr soll die Bildung von Schaum beim Zähne putzen ein positives Gefühl "von besonderer Sauberkeit" hervorrufen. Dabei stehen manche Tenside im Verdacht, dass sie einen ungünstigen Einfluss auf die Mundschleimhaut ausüben. In dieser Hinsicht ist besonders das weit verbreitete Tensid Natrium Lauryl Sulfat (SLS) umstritten. 

Ein weiterer Nachteil von Tensiden ist die Reizwirkung auf die Mundschleimhaut. Das kann sich unter anderem durch eine schwammige Zahnfleischstruktur oder durch eine vermehrte Bildung von Aphten im Mundraum bemerkbar machen. 

Da unsere Tabs auf  aggressive Tenside verzichten, wird die Schaumentwicklung sozusagen natürlich gebremst. Aber keine Sorge: Deine Zähne werden gerade ohne viel Schaumschlägerei superglatt und sauber. 

Alle Vorteile von Denttabs im Überblick: 

  • Mikroplastikfrei 
  • Natürliche und vegane Inhaltsstoffe 
  • Zertifizierte Naturkosmetik 
  • Mit und ohne Fluorid erhältlich 
  • Umwelt- und ressourcenschonende Herstellung 
  • Praktisch und leicht zum Mitnehmen 
  • kompostierbare Verpackung 

Zitat: „Im Gegensatz zu herkömmlicher Zahnpasta enthalten die Denttabs Zahnputztabletten keine aggressiven Schleifkörper“. 

Was Schleifkörper in herkömmlichen Zahnpasten bewirken 

In erster Linie sollen die Schleifmittel für saubere Zähne sorgen. Allerdings besitzen sie eine abrasive Wirkung. Das bedeutet, dass früher oder später der Zahnschmelz angegriffen werden kann. In weiterer Folge können Schleifköper auch für freiliegende Zahnhälse verantwortlich sein. Kleine Risse oder Lücken im Zahnschmelz sind die häufigsten Gründe, warum Zähne sensibel auf Kälte-, Hitze- oder Säurereize reagieren. Die Denttabs Zahntabletten polieren deine Zähne sanft, ohne den Zahnschmelz anzugreifen. 

Sind Zahnputztabletten genauso gut für die Zähne wie Zahnpasta? 

Unsere Tabs zum Zähne putzen werden nicht nur ressourcen- und klimaschonend mit einem Minimum an Inhaltsstoffen hergestellt, sondern stellen im Rahmen der Zahngesundheit eine bessere Option zu konventionellen Zahnpasten dar: Denn die natürlichen Zellulosefasern sorgen für glatte Zahnoberflächen, ohne den Zahnschmelz anzugreifen. Dadurch finden Bakterien und Zahnstein wenig „Angriffsfläche“, um sich dauerhaft ansiedeln zu können. 

13 klinische Studien und 6 Laborberichte bestätigen die Wirksamkeit von Denttabs 

Aufgrund der zahlreichen Untersuchungen gehören die Denttabs Zahnputztabletten zu den am gründlichsten untersuchten Zahnhygiene-Produkten überhaupt. Mehr zu den Testergebnissen unserer Zahnputztabs kannst du hier nachlesen. 

Wie werden die Tabs von Denttabs richtig angewendet? 

Sie sind ganz einfach anzuwenden: Pro Zahnputzgang nimmst du 1 Tablette in den Mund und zerkaust sie. Durch die Vermengung mit Speichel entsteht eine feine Konsistenz, die du mit deiner Zahnbürste aufnimmst und deine Zähne wie gewohnt ‚putzt‘. Danach einfach mit Wasser ausspülen und fertig! Die ersten Anwendungen werden dir aufgrund der Konsistenz möglicherweise etwas ungewöhnlich vorkommen. Das ist völlig normal, denn wie erwähnt, enthalten unsere Zahnputztabletten keine schaumbildenden Tenside.  

Sind Fluoride in Zahnputztabs notwendig? 

Im Rahmen der Kariesprophylaxe empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Präventivzahnmedizin (DGPZM), sich zweimal täglich die Zähne mit einem fluoridhaltigen Zahnpflegemittel zu putzen, um so eine möglichst vollständige Entfernung des bakteriellen Biofilms zu erzielen. In der Kosmetikverordnung wurde dafür ein Grenzwert von 1500 Parts per million (ppm) an Fluoridgehalt in Zahnpasten festgelegt. Unsere Mint-Tabs enthalten demgemäß einen optimalen Wert von 1450 ppm Fluorid. 

Welche Zahnbürste ist am besten für Zahnputztabs geeignet? 

Ob elektrische Zahnbürste oder Handzahnbürste: Grundsätzlich ist es für die Zähne und das Zahnfleisch besser, eine Zahnbürste mit weichen Borsten zu verwenden. Wenn du zusätzlich noch etwas für deine Umwelt tun möchtest, können wir dir unsere umweltfreundlichen Zahnbürsten aus Bambusholz und mit besonders weichen Borsten ans Herz legen. 

Bambus ist nicht nur biologisch abbaubar, sondern gehört auch zu einer der am schnellsten wachsenden Pflanzen der Welt. Aufgrund der antibakteriellen und geruchsresistenten Eigenschaften ist Bambusholz geradezu für die Zahnpflege prädestiniert. Die weichen und feinen Borsten unserer Bambuszahnbürsten sorgen in Kombination mit unseren Tabs für besonders glatte und saubere Zähne.  

Fazit: Zähne putzen mit Zahnputztabletten – eine Alternative zur Zahnpasta? 

Zitat:Es sind nur kleine Tabletten, doch sie haben das Potenzial, eine ganze Branche auf den Kopf zu stellen“. 
(Prof. Dr. Michael Braungard – Jurymitglied Stiftung Deutschen Nachhaltigkeitspreis e.V.) 

Zahnputztabs sind eine umweltfreundliche und zahnschonende Alternative zu Zahnpasta. Trotz des Minimums an Inhaltsstoffen stehen Zahnputztabletten in Sachen Putz- und Reinigungswirkung herkömmlichen Zahncremen in nichts nach. Auch was die Kariesprophylaxe anbelangt, enthalten Zahnputztabs ausreichend Fluorid, um wirksam gegen Karies zu sein. Ein weiterer großer Vorteil unser Tabs besteht darin, dass die Zähne beim Putzen nicht nur gesäubert, sondern durch die unzähligen kleinen Zellulosefasern gleichzeitig poliert werden. 

Wer zusätzlich Gutes für die Umwelt tun und weniger Plastikmüll anhäufen will: Die Verpackung unserer klimaneutral hergestellten Zahnputztabletten ist seit 2019 industriell kompostierbar und basiert auf einem Bio-Kunststoff auf Maisbasis. Viele gute Gründe, warum die Denttabs Zahnputztabletten 2021 mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet wurden. 

Bist du jetzt neugierig geworden und möchtest unsere Tabs ausprobieren? 

Hier geht es zu unserem Online-Shop  

Apropos Verpackung: Versäume nicht unseren nächsten Blogbeitrag! 

Darin berichten wir über die Plastikmüllproblematik im besonderen Kontext mit der Herstellung und Entsorgung von Zahnpastatuben: Allein in Deutschland landen jedes Jahr circa 500 Millionen nicht recyclebare Zahnpastatuben im Müll. 

(© Lisa Asbäck-Kreinz – www.textiererei.com) 

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor ihrer Veröffentlichung genehmigt werden müssen.

Weiterlesen

Zähneputzen mit Zahnputztabletten

Zähne putzen - Zahnputztabletten statt Zahnpasta  Hast du dir schon einmal mit Zahnputztabletten die Zähne geputzt? Oder brauchst du noch mehr Informationen, warum du über den Tubenrand blicken solltest? Falls ja,...

3 Tipps für mehr Mut im Alltag

Biss und Ausdauer: Zwei Begriffe, die die Geschichte von Denttabs und dem Gründer Axel Kaiser auf den Punkt bringen. Bestseller-Autorin Martina Haas schreibt in ihrem neuen Buch Mit Biss und...

Warenkorb

Keine Produkte mehr zum Kauf verfügbar

Dein Warenkorb ist derzeit leer.