Wissenswert und oft gefragt

DENTTABS sind plastikfrei?

Selbstverständlich sind die DENTTABS Zahnputztabletten seit der ersten Produktion plastikfrei, denn sie bestehen zu 100% aus natürlichen Inhaltsstoffen. Seit Anfang 2019 ist es aber auch unsere Verpackung komplett plastikfrei. Die Tütenverpackung besteht im Wesentlichen aus Papier sowie einer Trennschicht aus Maisstärke. Der Verbund dieser Materialien ist für den Industriekompost zertifiziert und biologisch abbaubar. So tust du mit DENTTABS nicht nur deinen Zähnen etwas Gutes, sondern auch der Umwelt.

DENTTABS sind vom BDIH als kontrollierte Naturkosmetik zertifiziert

2019_BDIH-Cosmos-Siegel

DENTTABS Zahnputztabletten tragen das COSMOS-Siegel des BDIH für kontrollierte Naturkosmetik. (www.kontrollierte-naturkosmetik.de). Dies gilt sowohl für die kompostierbare Tüte, wie auch für die Tabletten selbst und bestätigt die Verwendung von 100% natürlichen Inhaltsstoffen und Materialien.

So einfach putzt man mit DENTTABS.

Jeden Morgen und jeden Abend eine DENTTABS Zahnputztablette im Mund zerkauen, mit Speichel vermengen, die Zahnbürste je nach Wunsch anfeuchten und los geht‘s.

  • Zerkaue eine DENTTABS-Zahnputztablette bis sie cremig wird.
    Daran musst du dich unter Umständen am Anfang kurz gewöhnen. Es lohnt sich aber, denn die Vermischung der fluoridhaltigen Tabs mit Speichel ist für die hohe Remineralisierung entscheidend.
  • Putze deine Zähne mit einer feuchten Zahnbürste, wie gewohnt.
    Idealerweise verwendest du unsere besonders weiche Bamboo-Brush-Zahnbürste mit geschliffenen Borstenenden. Sie unterstützt am besten den Politur-Effekt von DENTTABS Zahnputztabletten und ist schonend zu Zahnfleisch und Zähnen.
  • Nimm dir ein paar Minuten Zeit. Deine Zähne werden es dir danken. Ausspülen – fertig.
    Streiche dir mal mit deiner Zunge über deine Zähne: du wirst feststellen, dass sich deine Zähne so sauber und glatt anfühlen, wie du es sonst nur nach der Prophylaxe-Behandlung beim Zahnarzt kennst.

Die Inhaltsstoffe von DENTTABS.

Mikrofeine Zellulose-Fasern (Microcrystalline Cellulose) werden aus verholzten Pflanzenteilen gewonnen. Es handelt sich hierbei um ein langkettiges Polysaccharid, das deine Zähne ultraglatt bis in die Zahnzwischenräume polieren können. Deshalb können neue Partikel an den Zahnoberflächen einfach abperlen, Beläge (Plaque) können praktisch gar nicht erst entstehen. Keine Beläge – Keine Karies!

Natriumhydrogencarbonat (Sodium Bicarbonate), auch als »Natron« bekannt, stellt zusammen mit der Zitronensäure (Citric Acid) den pH-Wert der Tablette während des Zähneputzens auf einen neutralen pH-Wert ein.

Kieselerde (Silica) ist amorphes Siliziumdioxid, der als sanfter Putzkörper dient und hilft eventuellen weichen Biofilm zu entfernen.

Amisoft (Sodium Lauroyl Glutamate) ist ein mildes, natürliches Tensid, das aus pflanzlichen Fettsäuren und der aus Pflanzenproteinen isolierten Aminosäure Glutaminsäure besteht. Beim Putzen hilft es Eiweiße, Fette und Kohlenhydrate mit Wasser zu verbinden, um sie beim Ausspülen auszuschwemmen. In Amisoft ist die Glutaminsäure an mittelkettige Fettsäuren gebunden. 

Sodium Lauroyl Glutamate ist nicht mit den im Lebensmittelbereich als Geschmacksverstärker verwendeten „Glutamaten“ zu verwechseln – DENTTABS-Zahnputztablette sind glutamat- und glutenfrei.

Und hier nochmal ganz genau von unserem Chemiker:
„Bei der Glutaminsäure handelt es sich um eine Aminosäure, die z.B. in relativ großen Mengen in Pflanzen, Fisch, oder Fleisch vorkommt. Die Aminosäure kommt aber nicht isoliert, sondern fast ausschließlich in gebundener Form in Proteinen vor. In DENTTABS-Zahnputztablette wird die Glutaminsäure als ein oberflächenaktiver Stoff mit dem Namen Natrium Lauroyl Glutamate eingesetzt. In diesem ist die Glutaminsäure durch eine Veresterung an eine Fettsäure gebunden.“

Magnesiumstearat (Magnesium Stearate) ist die Magnesiumseife der Stearinsäure, ein pflanzlicher Hilfsstoff, der für die Tablettenherstellung notwendig ist.

Das natürliche (Minz-) Aroma sorgt zusammen mit dem Stevia-Extrakt und dem Menthol für das angenehmes Frischegefühl von DENTTABS-Zahnputztabletten, sowie für die unverwechselbar kühle „Frische danach“.

Xanthan Gum ist ein natürliches Polysaccharid, das auch als Verdickungs- und Geliermittel genutzt wird. In den DENTTABS-Zahnputztabletten sorgt es für die angenehme Cremigkeit nach dem Zerkauen.

Stevia (Stevioside) ist eine süßlich schmeckende Pflanze, die gemeinsam mit dem Aroma und dem Menthol für den guten Geschmack sorgt. Die Stevioside sind aber kein Zucker, sondern Proteine, die einen charakteristischen Süßgeschmack besitzen. Deshalb können Stevioside auch keine Karies auslösen.

Zitronensäure (Citric Acid) reguliert gemeinsam mit Natriumhydrogencarbonat (s.o.) den pH-Wert und regt den Speichelfluss an. Der erhöhte Speichelfluss bewirkt eine schnellere Remineralisierung der Zahnoberflächen.

Natriumfluorid (Sodium Fluoride) – ’natürlich‘ nur in DENTTABS-Zahnputztabletten-mit-Fluorid! dient der Remineralisierung des Zahnschmelzes und kann insbesondere bei empfindlichen Zahnhälsen helfen, aber auch bei beginnender Karies. Weil DENTTABS-Zahnputztabletten „trocken“ sind, entfaltet es seine volle Wirkung erst mit der Anwendung.

Eugenol ist Teil des natürlichen Minzaromas. Eugenol ist auch als charakteristischer Geschmacksstoff aus Gewürznelken bekannt.

Weil DENTTABS-Zahnputztabletten „trocken“, das heißt Wasserfrei sind, können wir vollständig auf Konservierungsstoffe und keimhemmenden Substanzen verzichten. DENTTABS-Zahnputztabletten enthalten weder Aluminium noch Nanopartikel.

Mir sind DENTTABS zu scharf. Wie kann ich Minze / Menthol Geschmack verringern?

Sollte dir oder deinen Kindern der Frischegeschmack von DENTTABS-Zahnputztabletten zu intensiv sein, lasse die DENTTABS-Zahnputztabletten für einige Tage geöffnet stehen und platziere sie an einem warmen Ort – das Menthol entweicht. So kannst du selbst bestimmen, wie „minzig“ du deine DENTTABS-Zahnputztabletten haben möchtest. 

DENTTABS reparieren empfindliche Zahnhälse? Die FLUORID-Frage.

DENTTABS-Zahnputztabletten gibt es jetzt in zwei Varianten: Mit und ohne Natrium-Fluorid (NaF). Mit keinem uns bekannten Produkt und mit keiner uns bekannten Technik lässt sich die tatsächliche positive Wirkung von Fluorid, wie sie in vielen Laborstudien immer wieder bewiesen wurde, besser in der praktischen Anwendung zeigen, als mit unseren DENTTABS-Zahnputztabletten.

Der Hintergrund besteht darin, dass sich mit dem Zerkauen der Tablette das NaF direkt in deinem Speichel auflöst, dadurch ist das Fluorid-Ion zu 100% schon in der richtigen Substanz und nicht durch Wasser zusätzlich verdünnt. Mit unserer extra weichen Zahnbürste wird anschließend alles auf den Zähnen verteilt und das Fluorid kann seine Wirkung, die Remineralisierung der Zähne, voll entfalten.

Darin findet sich auch die Erklärung, weshalb freiliegenden Zahnhälse mit DENTTABS-Zahnputztabletten innerhalb kürzester Zeit ihre Empfindlichkeit ‚verlieren‘. Sogar sogenannte Läsionen oder kleine Löcher können ‚verschwinden‘.

ABER: Wenn nun der Zahnschmelz völlig intakt ist, wenn es keine empfindlichen Zahnhälse etc. gibt, wenn es Dank der Politur mit DENTTABS-Zahnputztabletten auch keine Beläge mehr gibt, brauche ich dann Fluorid? Grundsätzlich ist die Verwendung unserer fluoridhaltigen DENTTABS-Zahnputztabletten eine sehr gute Prävention gegen Schädigungen des Zahnschmelzes, die dauerhaft angewandt werden kann.
Es erscheinen aber auch regelmäßig Artikel von seriösen Autoren zu dem Thema, in denen auf die möglichen Probleme hingewiesen wird, die sich aus den verschiedenen Formen und Darreichungen des Fluorid/Fluor ergeben können.

Wir sind der Auffassung, dass jeder sich selbst ein Bild machen und danach entscheiden sollte, ob bzw. wie lange DENTTABS-Zahnputztabletten mit Fluorid zum Einsatz kommen sollen – oder eben auch nicht.
Mehr zum Thema:

Eine moderne Zahnarztpraxis aus Hamburg

Fluoride OFFICIALLY Classified as a Neurotoxin

Fluoridfreie Zahncremes

Wie hoch ist der Fluoridgehalt in den Zahnputztabletten mit Fluorid?

Der Fluoridgehalt beträgt 1450 ppm.

Warum gibt es eine spezielle Zahnbürste für DENTTABS?

DENTTABS-Zahnputztabletten polieren deine Zähne. Dazu brauchst du neben dieser auch ein besonders weiches Werkzeug. Deshalb haben wir unsere DENTTABS-Bamboobrush Zahnbürste mit sehr weichen Borsten ausgestattet. Wer sich ein paar Tage daran gewöhnt hat, der möchte ganz sicher keinen „Schrubber“ mehr benutzen.

Kann ich meine elektrische Zahnbürste weiterhin verwenden?

Der auffälligste Effekt unserer DENTTABS-Zahnputztabletten ist die Politur und die erreicht man am besten mit einer/unserer möglichst weichen DENTTABS-Bamboobrush Zahnbürste. Schon in dem Zusammenhang sind elektrische Zahnbürste also keine Hilfe.

Die Idee hinter einer sog. Schallzahnbürste ist, dass Beläge durch Vibrationen an den Borstenenden zunächst ‚aufgerüttelt‘ werden, um sie dann leichter entfernen zu können. Wer mit DENTTABS-Zahnputztabletten seine Zähne poliert, hat typischerweise das Problem ‚Belag‘ erst gar nicht.
Die verschiedenen Problematiken bei den oszillierenden Rundkopfzahnbürsten haben z.B. dazu geführt, dass sowohl die Aktion-zahnfreundlich e.V., bei der wir langjähriges Mitglied sind, wie auch Teile der Schweizer Zahnärzteschaft deren Benutzung explizit nicht(!) empfehlen.

Aus der elektrischen Rundkopfzahnbürste kommt dunkle Flüssigkeit?

Wir haben auch lange nach der Ursache dafür gesucht und sind dabei auf gleich zwei Phänomene gestoßen:

  • Der Bürstenkopf einer elektrischen Rundkopfzahnbürste ist hohl. Darin befindet sich eine metallische Achse, über die die Bewegung vom Handstück auf den Bürstenkopf übertragen wird. Damit es darin nicht zu heiß wird, hat der Kopf einen Schlitz, über den ‚Kühlwasser‘ aus dem Mund dort hineinfließt. Dieses Wasser enthält neben Nährstoffen und Zahnpasta auch alle in der Mundhöhle befindlichen Mikroorganismen. Wenn man mit dem Putzen fertig ist, stellt man das Ganze im wohlig warmen Bad in die Ladestation. Da hier selten bis nie eine Innenreinigung des Bürstenkopfes stattfindet, vermehren sich dort alle befindlichen Mikroorganismen und werden beim nächsten Putzvorgang wieder in den Mund und zurück in den Bürstenkopf gespült. Die metallische Achse selbst wird beim Einsatz von DENTTABS-Zahnputztabletten auch poliert, was dem Ganzen dann noch einen ordentlichen Schwarzton verleiht. 

Warum fällt das erst bzw. nur bei der Verwendung von DENTTABS-Zahnputztabletten auf und nicht mit herkömmlicher Zahnpaste?

  • Darüber haben wir uns auch sehr gewundert. Abgesehen von der Politur der Achse, findet alles mit herkömmlicher Zahnpasta auch statt. Das Geheimnis ist Titandioxid, das sich in nahezu jeder Zahnpasta findet. Titandioxid kennt man auch aus z.B. Sonnencreme oder als Weißpigment, wodurch man die Verfärbung beim Einsatz von Zahnpasta nicht erkennt. DENTTABS-Zahnputztabletten enthalten natürlich kein Titandioxid.

Kann man DENTTABS auch benutzen, wenn man eine feste (kieferorthopädische) Spange trägt?

Unbedingt. Aber nicht erschrecken, wenn es beim 1. Mal etwas dunkler aussieht, was man da ausspült. Das sind die von den Drähten und Brackets abpolierten Beläge. Am besten gleich nochmal hinterher, dann sieht es schon viel besser aus. Das großartige aber ist, dass neben all den bekannten Vorzügen von DENTTABS-Zahnputztabletten, insbesondere der Übergang vom Bracket zum Zahn poliert wird und dadurch die Entstehung von Belägen und Zahnstein gerade dort verhindert wird.

Werden die Zähne mit DENTTABS tatsächlich weißer?

Viele Anwender haben den Eindruck, dass ihre Zähne heller geworden sind und oft ist das auch der Fall. Das hat nichts mit dem Effekt des sogenannten Bleaching zu tun. Mit DENTTABS-Zahnputztabletten werden die Zähne auf Hochglanz poliert. Dadurch bekommen die Zähne einen ganz eigenen Glanz, den du sonst nur für wenige Tage im Anschluss an eine PZR (professionelle Zahnreinigung) beim Zahnarzt hast. Je glatter die Oberfläche desto stärker ist die Reflexion des Lichts. Dank DENTTABS-Zahnputztabletten hellen sich Verfärbungen, die sich durch Tee, Kaffee, Rotwein oder gar Nikotin auf den Zähnen bilden können, wieder auf. Die farbigen Pigmente, die auf der rauen Zahnoberfläche sitzen, werden wegpoliert, du bekommst deine natürliche Zahnfarbe zurück. 

Zahnfleischbluten bei DENTTABS-Einsteigern?

Ein Feedback, welches wir bereits mehrfach erhalten haben – allerdings nur von Verwendern einer elektrischen Zahnbürste.

Der Verdacht drängt sich auf, dass es sich hier um ein ähnliches Phänomen handelt, wie oben beschrieben. Das Zahnfleischbluten war schon vorher da, konnte aber nicht gesehen bzw. geschmeckt werden. In allen uns bekannten Fällen hat es nach kurzer Zeit aufgehört und ist mit der weichen Handzahnbürste auch nicht wiedergekommen.

Darf man DENTTABS auch benutzen, wenn man bereits Zahnersatz trägt?

Die eigentliche Entstehungsgeschichte von DENTTABS-Zahnputztabletten beginnt in unserem Dentallabor (www.proDentum.de). Und ja, auch künstliche Zähne wollen perfekt gepflegt sein. Die Politur klappt natürlich auch auf Kronen, Brücken und Inlays. Selbst herausnehmbarer Zahnersatz lässt sich perfekt damit polieren – Das allerdings bitte nur auf den sichtbaren Anteilen – Die Rauigkeit auf der dem Zahnfleisch zugewandten Seite ist gewünscht. Insbesondere Anwender mit Implantaten sind sehr dazu angehalten auf Belag freie Zähne zu achten, damit es am Implantat nicht zu Entzündungen kommt, die leicht zum Verlust führen könnten.

Sind DENTTABS vegan und tierversuchsfrei?

Selbstverständlich!
Nach Art. 18 Abs. 1 KosmetikVO ist es in der EU grundsätzlich untersagt, kosmetische Mittel in Verkehr zu bringen, deren endgültige Zusammensetzung, Bestandteile oder Kombinationen von Bestandteilen zur Einhaltung der Bestimmungen der Verordnung durch Tierversuche bestimmt worden ist (siehe Lit. a + b). Ebenso ist es nach Art. 18 Abs. 1 (siehe Lit. c) verboten, Tierversuche mit kosmetischen Fertigerzeugnissen innerhalb der Gemeinschaft zur Einhaltung der Verordnungsanforderungen durchzuführen.
Einfach gesagt: Innerhalb der EU ist es nicht gestattet, Kosmetikprodukte und / oder deren Inhaltsstoffe oder Packmaterialien an Tieren zu testen bzw. derartige Kosmetikprodukte einzuführen und zu verkaufen.
Auf dieser Grundlage und aus unserer persönlichen Überzeugung heraus gibt es selbstverständlich bei DENTTABS-Zahnputztabletten keine Tierversuche.

Enthalten DENTTABS Palmöl oder wird dieses verwendet?

Bei der Herstellung unserer DENTTABS-Zahnputztabletten setzen wir Palmöl nicht direkt ein. DENTTABS-Zahnputztabletten sind so gesehen PALMÖLFREI.
Bei zwei Inhaltsstoffen (Magnesiumstearat und Sodium Lauroyl Glutamate) kann eine Verwendung von Palmöl im Herstellungsprozess bisher nicht komplett ausgeschlossen werden. Wird Palmöl eingesetzt, dann bekommen wir von beiden Vorlieferanten den zertifizierten Nachweis, dass das verwendete Palmöl aus nachhaltigem Anbau stammt.
Selbstverständlich sind wir für beide Rohstoffe auf der Suche nach einer Palmöl-freien Variante. Sobald wir diese bei gleichbleibender Qualität austauschen können, werden wir dieses sofort umsetzen.


Wissenschaft

Inhaltsstoffe typischer Zahncreme

Inhaltsstoffe typischer Zahnpasta entnommen dem Dental-Vademekum 8 2004:  >>Download PDF

Individual Variability of Fluoride Bioavailability in Saliva and Plaque

J Dent Res, Spec Iss 2009, Abstr 2116  >>Download PDF

Bioverfügbarkeit von Fluorid zur Kariesprophylaxe - Zahnpasta und Zahnputztablette

Naumova,E A, Arnold, W H, Gängler, P: Orale Bioverfügbarkeit von Fluorid zur Kariesprophylaxe – Zahnpasta und Zahnputztablette. Zahn Prax 11 (2008), 434 – 436.  >>Download PDF

Fluoride Bioavailability in Saliva after Using DENTTABS Compared to Dentifrice

Faculty of Dental Medicine, University of Witten/Herdecke, Germany  >>Download PDF
in „Central European Journal of Medicine“ >>Download PDF

Das Remineralisationspotential der Fluoridformulierung in DENTTABS Zahnpflegetabletten auf artifizielle Kariesläsionen

Eine in-vitro Studie  >>Download PDF

Klinische Bewertung der Mundhygieneeffektivität einer Zahnputztablette

Böshagen Ch, Eifler H, Gängler P: Klinische Bewertung der Mundhygieneeffektivität einer Zahnputztablette. Zahnarzt und Praxis International 8(2005), 420 – 24  >>Download PDF

Wissenschaftliche Darstellung zu DENTTABS® im PDF-Format

von Prof. Gängler, Dekan an der zahnmedizinischen Fakultät der Universität Witten/Herdecke  >>Download PDF

Abschlußbericht der Ergebnisse der klinischen Untersuchung – Mundhygieneeffekttivität von DENTTABS® als Granulatformulierung

von Dr. Eifler, niedergelassener Zahnarzt in Berlin und Mitentwickler von DENTTABS®   >>Download PDF

Influence of Individual Saliva Secretion on Fluoride Bioavailability

The Open Dentistry Journal, 2010, 4, 185-190   >>Download PDF

This post is also available in: Englisch