Die Oma hats schon immer gewusst: Natron ist eine Wunderwaffe im Haushalt und ersetzt so manchen aggressiven Reiniger. Natron, auch bekannt als Natriumhydrogencarbonat, ist lange Zeit in Vergessenheit geraten, dabei ist das weisse Pulver ein echter Alleskönner: Natron entfernt Gerüche und Feuchtigkeit aus Schuhen, es entfernt Kalk aus Küchengeräten oder von Armaturen, es reinigt selbst hartnäckige Flecken, es macht Wasser weicher, du kannst es in der Körperpflege oder für die Gesundheit einsetzen. Die Einsatzmöglichkeiten von Natriumhydrogencarbonat sind beinahe unbegrenzt da es sich aufgrund seiner fungiziden, geruchsneutralisierenden und antibakteriellen Wirkungen perfekt zum Reinigen eignet.

Wir zeigen dir heute 7 tolle Möglichkeiten, wie du Haushaltsreiniger und Co. durch Natron ersetzt und damit nicht nur die Umwelt, sondern auch deinen Geldbeutel schonst.

7 Einsatzmöglichkeiten für Natron in deinem Haushalt

Natron als Abflussreiniger

Natron reagiert mit Essig oder Zitronensäure, in dem es stark aufschäumt und sprudelt. Statt also aggressive, meist chlorhaltige Rohreiniger in deinen Abfluss zu gießen, kannst du stattdessen 2-3 Teelöffel hineingeben und anschließend einen Schluck Essig nachgießen. Durch die schäumende Reaktion die dabei entsteht, werden Fette und Ablagerungen gelöst. Nach ein paar Minuten einfach mit heißem Wasser nachgießen und dein Abfluss ist nicht nur vom Schmutz, sondern auch von unangenehmen Gerüchen befreit.

Natron als Weichspüler verwenden

Weichspüler ist oftmals nicht nur eine Belastung für die Umwelt, sondern auch für die empfindliche Haut vieler Menschen, die auf die Duft- und Farbstoffe reagieren.
Um deine Wäsche angenehm weich zu bekommen, kannst du Weichspüler durch 2-3 Teelöffel Natron ersetzen. Das Wasser wird im Spülgang dann deutlich enthärtet und deine Wäsche kommt angenehm weich aus der Maschine.

Natron zum Fensterputzen

Dein Fensterreiniger ist leer und du möchtest nun auf die natürliche Alternative umsteigen? Hebe dir die alte Sprühflasche auf und befülle sie mit Wasser und 2-3 Esslöffel Natron.
Die Natron-Wasser-Mischung löst Fett und Schmutz und erleichtert dir das streifenfreie Reinigen deiner Fenster.

Natron zum Entfernen von Gerüchen

Ganz egal, ob in deinen Sport- oder Freizeitschuhen: regelmäßiges Tragen von Schuhen führt früher oder später zu unangenehmen Gerüchen im Schuhwerk – vor allem, wenn du zu Schweißfüßen neigst.
Statt auf sogenannte Schuh- und Fußdeodorants zurückzugreifen, kannst du ein paar Teelöffel Natronpulver in deine Schuhe geben, verteilen und  2-3 Tage einwirken lassen -je nach dem wie unangenehm die Schuhe riechen.
Das Natronpulver neutralisiert nicht nur die Gerüche, sondern saugt auch die Feuchtigkeit aus dem Schuh, was die Neubildung von unangenehmen Gerüchen mindert.

Natron als WC- Reiniger

In Kombination mit Zitronensäure, ganz wenig Wasser und ein paar Tropfen ätherisches Öl kannst du im Handumdrehen deine eigenen WC-Tabs herstellen. Diese sind nicht nur kraftvoll, sondern der optimale Ersatz zum chemischen, aggressiven Pendant aus dem Supermarkt. Die Tabs kannst du langfristig trocken und kühl lagern. Da die Zutaten wenig kosten, sparst du hier sogar bares Geld im Vergleich zu den gekauften Tabs.

Natron als Badreiniger

Natron entfernt nicht nur Fett und Verschmutzungen, sondern auch Kalk. Ein feuchtes, in Natronwasser getauchtes Spültuch oder ein Schwamm um verkalkte Armaturen gewickelt, entfernen hartnäckigen Kalk schonend ganz ohne den Einsatz aggressiver Kalkreiniger.

Natron als Küchen-Allrounder

Ob du angebranntes vom Kochfeld, den Backofen oder die besonders fettige Pfanne reinigen möchtest: Natron ist dein Partner in crime und die Powergun bei hartnäckigen Verschmutzungen in der Küche. Hierfür kannst du dir eine Paste aus Wasser und Natron anrühren, diese auf die Verschmutzungen geben, kurz einwirken lassen und anschließend mit einem einfachen Schwamm oder Tuch reinigen. Das Natron löst den Schmutz und die Fette von den Oberflächen, sodass Reinigen nur noch halb so lang dauert.

Wir hoffen, wir konnten dir etwas Inspiration in Sachen nachhaltiger Alternativen für deinen Haushalt geben und du hast jetzt ganz viel Lust aufs Putzen bekommen.
Dir fallen noch mehr Einsatzgebiete ein? Dann lass uns deine Tipps in den Kommentaren zukommen. Wir sind gespannt und wünschen dir einen #plastikfreien Start in die neue Woche.

Dein DENTTABS Team