Bambus ist ein nachhaltiger Rohstoff, der sowohl aus wirtschaftlicher, wie auch aus ökologischer Sicht sehr effizient verwendet werden kann.
Viel diskutiert und auch kritisiert, stellt er aufgrund seiner Eigenschaften und Wachstumsrate einen der nachhaltigsten, natürlichen Rohstoffe dar.
Als Unternehmen sehen wir uns bei unseren Bambuszahnbürsten immer wieder mit unterschiedlichen Fragen bezüglich der tatsächlichen Nachhaltigkeit von Bambus konfrontiert, weshalb wir dir heute einiges an Fakten über den vielseitigen Rohstoff mitgeben möchten.

Was sind nachhaltige Rohstoffe?

Als Nachhaltigkeit versteht man in der Forstwirtschaft die Nutzung von Waldflächen in Form eines geschlossenen Kreislaufs. Dabei wird lediglich nur so viel Holz entnommen, wie mindestens wieder nachwächst. Durch nachhaltigen Anbau sollen die Ökosysteme erhalten bleiben und andere Ressourcen und Waldflächen geschützt werden.
Somit können nicht alle nachwachsenden Rohstoffe gleichzeitig als nachhaltig bezeichnet werden, sondern müssen hier in Ertrag, Nutzen und Verarbeitung unterschieden werden.

Je nach Bambusart wächst diese immergrüne Pflanze bis zu einem Meter pro Tag und gehört damit zu den Pflanzen mit der höchsten Wachstumsrate.
So erreicht Bambus bereits nach einem halben Jahr seine maximale Größe.
Die Stämme haben eine Höhe von 15 bis 35 Metern und nehmen bis zu 40cm Durchmesser ein.
Nach fünf Jahren können ausgewachsene Bambuspflanzen geholzt werden.
Es werden dabei lediglich die verholzten Stämme entfernt. Bambus entwickelt so bereits nach kurzer Zeit wieder neue Stämme und treibt neu aus.
Im Gegensatz zu anderen.

Welche Vorteile bietet Bambus in Sachen Nachhaltigkeit?

Bambus zählt eindeutig zu einem der wichtigsten Rohstoffe, wenn es um Umweltschutz und Nachhaltigkeit geht.
1. ⇒ überdurchschnittlich schneller Wachstum
2. ⇒ Bambus ist widerstandsfähig gegenüber klimatischen Einflüssen
3. ⇒ Bambus produziert bei der Fotosynthese mehr Sauerstoff als jede andere Pflanze und entfernt dabei große Mengen an CO2 aus der Luft
4. ⇒ Kein Einsatz von Pestiziden nötig

Welche positiven Eigenschaften besitzt der Rohstoff Bambus noch?

Bambus hat gegenüber etlichen anderen Holzarten hervorragende Eigenschaften, die ihn zu einem vielseitig einsatzbaren Rohstoff mutieren lassen.

1. ⇒ Die verwertbare Menge eines Bambusstammes ist etwa 4-mal so groß wie bei einer Eiche.
2.⇒ Bambus ist wesentlich härter als die meisten gängigen Hölzer und bringt dabei gleichzeitig eine gewisse Elastizität und Biegsamkeit des Materials mit sich.
3.⇒ Die Zugfestigkeit von Bambus ist größer als die von Stahl, weshalb Bambus sich vor allem in für die Konstruktion sehr aufwendiger Gerüste eignet.
4.⇒ Bambus ist farbstabil, denn das Gras hat einen natürlichen UV-Schutz, dadurch kann in der Weiterverarbeitung auf färbende Öle und Lacke verzichtet werden.
5.⇒ Bambus enthält keine Harze, Öle oder Gerbsäuren, was die Verarbeitung erleichtert.
6.⇒ Bambus überzeugt  durch seine Widerstandsfähigkeit gegenüber Keimen und ist von Natur aus antibakteriell.
7.⇒ Im  Gegensatz zu anderen Hölzern quillt das Holz durch Wasser nicht auf, was die Lebensdauer von Bambusprodukten verlängert.

Verwendungsmöglichkeiten von Bambus:

Bambus ist aufgrund seiner Robustheit und Strapazierfähigkeit ideal als Bau- bzw. Werkstoff geeignet. Daher findet er vor allem im asiatischen Raum oftmals als Baugerüst Verwendung, aber auch vielseitig im Bereich Möbelbau.
Bambus zeigt sich hierbei extrem ertragreich, weshalb man oft nur ca. 2/10 an Ha Bambus gegenüber anderen Hölzern benötigt.

Aus der Pflanze lassen sich vielseitige Produkte des täglichen Bedarfs herstellen, wie zB. Küchenuntensilien, Aufbewahrungskisten und -schalen, Zahnbürsten, Mobiliar, Gartenmöbel u.v.m. .
Auch finden Bambusextrakte und Bambusmilch Anwendung in der Kosmetik.

Fazit: 
Bambus ist und bleibt zum aktuellen Zeitpunkt eines der nachhaltigsten Rohstoffe, die wir auf der Erde haben und bringt viele positive Eigenschaften mit sich, die ihn nicht nur in seiner Nachhaltigkeit bestätigen, sondern auch zu einer perfekten Alternative gegenüber endlichen Rohstoffen oder anderen Hölzern machen.
Wir von DENTTABS sind konsequent bestrebt, unseren ökologischen Fußabdruck zu verbessern, Nachhaltigkeit voranzutreiben und bei unseren Produkten auf größtmögliche Effektivität bei gleichzeitiger Ressourcenschonung zu achten.
In den Recherchen nach möglichen Ersatzrohstoffen für Bambus konnten wir aktuell keine Alternative ausmachen, die in ihrer Effektivität und Nachhaltigkeit Bambus gleichkäme.
Die Verwendung heimischer Hölzer für Zahnbürsten ist durchaus denkbar, kann aber in Sachen Nachhaltigkeit nicht mithalten und birgt wiederum andere Herausforderungen, wie zB. die Behandlung des Holzes.

Unsere DENTTABS Bambus Zahnbürsten sind im Übrigen geschnitzt. Wir verzichten auf Kleber und andere chemische Zusatzmittel.
Lediglich die Borsten sind aus Nylon-6 und können vor dem Entsorgen vom Bürstenkopf entfernt und über den Restmüll entsorgt werden.

This post is also available in: Englisch